Archiv

17. November 2021 Auftritt für die Jubiläumsfeier der Landfrugens MV e.V. in Liepen

Die Landfrauen feiern in Liepen das 10-jährige Bestehen ihres Vereins in Neuenkirchen bei Greifswald.
Der Saal in Liepen ist hell, geschmückt und gut besucht. Es wird gelacht, beglückwünscht, unterhalten und dem Vortrag von plattdeutschen Geschichten gelauscht. Nach einem Stühlerücken durch den ganzen Saal schauten die etwa 60 Gäste im Halbkreis um uns geschart unserer Aufführung zu. Nach dem herzlichen Applaus für unseren Vortrag folgten wir gern der Einladung, uns mit einem Abendessen verwöhnen zu lassen. Danke dafür und gerne wieder … also gerne wieder eine Einladung für unser nächstes Programm zu einem nächsten guten Anlass.

06. November 2021 – Gerhards 80. wird in Trantow gefeiert

Überraschung und Fröhlichkeit zu seinem 80. Geburtstag! Gerhart R. nach unserer Aufführung im Gespräch mit „Frau Senfkorn“ alias Hidegard Braesel. Die schönen Fotos sind von Tina Godbersen aus Görmin aufgenommen und uns zur Verfügung gestellt. Danke dafür.

12. November 2021 Auftritt für die Jubiläumsfeier des LAND-FRAUENVERBANDES Mecklenburg-Vorpommern e.V. in Linstow

Am 12. November hatten wir einen großen Tag. Wir spielten zu einer Fest-Veranstaltung der Landfrauenverbandes von MV.
Ein großer Saal, tolle Bühne, freundliches erwartungsvolles Publikum.  Die Musikerin Adelind Pallas und Hedwig Golpon, Leiterin von U100, brachten das Publikum schon während des offiziellen Teils mit ihren musikalischen Einlagen in Bewegung. So war für das spätere Theaterspiel alles gut vorbereitet. Unser Auftritt fühlte sich wie ein Zusammenspiel zwischen Akteurinnen und Publikum an. Ein gelungener Nachmittag, den wir mit einer Einladung zum Abendessen beglückt beendeten.

10. September 2021 – Kulturnacht in Greifswald, 18+19 Uhr vor dem Rathaus Openair

Schon im vergangenen Jahr saßen wir zur Kulturnacht am Fischmarkt „Wieder auf der Bank“.
In unserer Fortsetzung kamen ein paar andere Themen zum Vorschein. So auch in der Story „Kuhfladen- Diät“. So auch die Sachen mit dem Telefon und den Nudeln. Jedenfalls hatten wir und unser Publikum in dieser Kulturnacht wieder viel Spaß!

Frau Frosch weiß Bescheid und gibt Bescheid

20. Oktober 2020 – Auftritt für Seniorinnen und Senioren in Greifswald

Am 20. Oktober 2020
spielten wir um 14 Uhr im „Senioren.Service-Haus“, Krullstraße und anschließend im „Haus am Ryck“ in der Marienstraße.
Frau Thurow, die Leiterin des Hauses am Ryck hatte Recht, als sie sagte: Machen wir es gleich, wer weiß, wann eine zweite Welle anrollt. Mit unserer Aufführung konnten wir den Bewohnern der beiden Einrichtungen den Tag verschönern.
Beglückt auf beiden Seiten, denn auch für uns war das der vorerst letzte Auftritt für die nächste Zeit.
Wir werden weiterarbeiten an einem Programm, das sich mit Unterstützung der Alzheimer-Gesellschaft (https://alzheimer-mv.de/ueber-uns/hand-in-hand/u100-theater/) der Äufklärung über die Demenzerkrankung widmet.
Unsere Theateraufführung wird sich in diesem Zusammenhang an verschiedene Zielgruppen (Menschen mit Demenz, Angehörige, Interessierte), aber besonders natürlich an die Senioren und Seniorinnen selbst wenden.

26. September 2020 Auftritt in Tutow

Wir spielten in der wunderschönen Tutower Kirche, die in ihrer Rundung wie ein Theater anmutete.
Trotzdem es an dem Abend in Strömen regnete, fanden ungefähr dreißig Zuschauer den Weg zu unserer Aufführung.

Der Raum füllte sich mit Fröhlichkeit und im Anschluß an unsere Aufführung saßen wir noch ein Weilchen im Gespräch mit unserem Publikum beieinander.

06. Februar 2020 – Auftritt im Seminarraum in der Alten Frauenklinik in Greifswald

Wir wollten uns für ein Seniorinnentheater beim Bubd Deutscher Amateurtheater anmelden und brauchten einen guten Film von unserem Stück. Also luden wir reifswalder Publikum in den Seminarraum und spileten zum Vergnügen aller unser Stück: Das Leben geht heiter. Allerdings sind wir damit dann doch nicht bei estival gelandet. Wir lassen uns nicht entmutigen und bewerben uns dämnächst gleich wieder.

13. Dezember 2019 Weihnachtsfeier in Kletzin

Das Dörphus füllte sich , die Besucher nahmenPlatz am großen U, in dem die Tische und Stühle angeordnet waren. Für uns ein schwieriges Arrangement, da manche Zuschauerin kaum eine gute Sicht auf unsere „Bank“, die ja unsere Bühne darstellt, haben konnte. Dennoch spielten die Akteurinnen unbeirrt temperamentvoll und versuchten jedem Zuschauer einen angenehmen Theatergenuss zu schenken. Wir wurden eingeladen, uns an die kaffetafel zu setzen, zu reden und zu genießen.

22. September 2019 – In Grimmen zu einem 90. Geburtstag

Im Hause der Vorlkssolidarität Grimmen hatten wir eine besondere Begegnung. Wir erfreuten mit unserem Spiel die große Gästeunde, die den 90. Geburtstag eines überaus gesprächigen Mannes feierte. Loitz und Grimmen liegen nicht weit voneinader entfernt, doch manchmal die Meinungen schon, wie hier eine lebhafte Diskussion belegte.

13. September 2019: Auftritt zur Kulturnacht in Greifswalder Literaturhaus „Koeppen“

Die Greifswalder Kulturnacht und wir sind dabei! Wir spielten zweimal hintereinander vor vollem Haus!
„Fünf Frauen auf einer Parkbank – fünf verschiedene Charaktere im Gespräch: Das ist amüsant, hintergründig, spitzfindig, humorvoll und lustig. Dazu ein paar schöne Gesangseinlagen – ein gelungener Theaterabend.
In drei von uns besuchten Aufführungen zeigten die Damen sich zudem auch sehr variabel.Es macht Spaß, ihnen zuzuhören und zuzusehen!“
Danke sagen Tina & Detlef „FeWo Godhans“

25. August 2019: Auftritt in der Freiluftgaststätte „Jockel“ in Kreuzberg Berlin am Kanal

Mit einem SUV nach Berlin! Ein Klassenausflug für ein junges Theater. Es war heiß an dem Tag, auf dem Parkplatz unterwegs schmolzen unsere Stullen und dennoch – alles aufregend schön. In Berlin angekommen, machten wir Halt an einem Friedhof im Prenzelberg, wir wollten uns die Beine vertreten. Unser Navi tönte: Sie haben ihr Ziel erreicht! Na sowas. Unser Ziel lag in Kreuzberg am Kanal. Eingeladen hatte die Malerin Mechthild Heil Augustin (www.mechthild-heil-augustin.de). Wir spielten vor ca. 50 geladenen Gästen und stiegen dann beschwingt in unseren SUV, der uns exakt zur Mitternacht nach Haus gebracht.

21. Juni 2019: Kulturkonsum 2019

Es ist immer großartig, wenn man vor Freunden und Bekannten spielt, es gibt den Nachbarschaftsbonus. Aber nicht nur die Nachbarschaft besuchte diesen Theaterabend im angesagten KulturKonsum in Loitz. Der Saal war voll und die Gespräche am Ende unserer Aufführung rissen nicht ab. Angeregt wurde sich ausgetauscht zu den im Stück angesprochenen Themen der 5 Damen auf ihrer Parkbank. Der eine oder der andere Impuls wird sich in den nächsten Szenen wiederfinden. Danke dafür.

18. Juni 2019: Open-Air Schloß Dargun

Unter einem duftend blühenden Lindenbaum zu spielen – welch eine Freude. Und sicher auch für unser Publikum ein Genuss. Die Zuschauer saßen auf Decken, Kissen und mitgebrachten Stühlen. Die Damen vom Landfrauenverein brachten ihre Freundinnen, Freunde, Kinder und Bekanntschaften mit. Ein fröhlicher Zuschauerkreis unter der Linde im wunderschönen Darguner Arial.

23. Juni 2019 Herr F. feierte Geburtstag

In unserem ersten Jahr als Theater-U100 begannen wir mit großem Engagement für runde Geburtstage zu spielen und stellten uns auf bestimmte Szenen für die JubilarInnen ein. So auch hier im wunderschnen Restaurant Korl Loitz am Peene-Hafen Loitz. Mit einer Theaterüberraschung belebten wir die Feier zum 70. Geburtstag Von Herrn F. Unvergesslich wird ihm die Szene mit der „Pleuelstange“ bleiben, die einer der Frauen auf unserer Bank eine Verfolgungsjagd lieferte.

31. Mai 2019  “U100” spielte in der Burg Klempenow

Es war kalt, im Kaminzimmer flackerte ein wärmendes Feuer, die Türen waren mit bunten dicken Decken verhängt.
Wir hätten gern noch ein paar mehr Stühle hereingeholt, denn der Raum füllte sich mit Lachen und Gemütlichkeit. Im Anschluss an die Vorstellung konnte man sich im Gespräch mit leckeren Speisen laben. Danke der Veranstalterin!

18. Januar 2019 Verabschiedung aus dem Amt

An diesem Tag wurde Frau Elke König, die langjährige Leiterin des Landesinstitutes für Schule und Ausbildung (heute IQMV) aus ihrem Amt verabschiedet. Die Feier war in vollem Gange, als wir plotzlich „reinplatzten“, Frau König schaute erschrocken, hatte sie doch nicht mit weiteren Gästen gerechnet. Die Überraschung war gelungen und unser Theaterspiel bereicherte zur Freude aller Gäste den Nachmittag.

23. November 2018: Offene Probe Ballhaus Tucholski

Es wurde kalt im Ballhaus. Wir arbeiteten, brühten Tee und zündeten die Kerzen an. So eine Küche wird auch nicht warm, wenn man sich warme Gedanken macht. Wir machten heiße Gedanken in unserem Spiel und erwärmten damit uns selbst und all die Freunde und Bekannten, die am 23.November in die Küche drängten, um zu sehen, was aus uns geworden ist. Besser gesagt, was aus der Idee geworden ist, eine Theatergruppe zu werden und zu sein. Sie ist geworden!